Man muss ja informiert sein. Wirklich?
Man muss ja mit den anderen mitreden können. Wirklich?
Man muss ja wissen, was auf der Welt passiert. Wirklich?

Ist es nicht so, dass man in der heutigen Informationsgesellschaft zu viel an Informationen konsumiert?

Viele dieser Informationen scheinen wichtig zu sein, lenken in erster Linie aber einfach nur davon ab, sein Leben zu leben. Wenn ich sage, dass mich gewisse Informationen oder auch ein großer Teil des Weltgeschehens einfach nicht mehr interessieren, da es keine direkten Auswirkungen auf mein Leben hat, versteht das so gut wie keiner in meinem Umfeld.

Ich kann aber ganz gut damit leben. Es bringt so viel mehr Lebensqualität.

Es muss auch nicht jeder verstehen. Letztendlich sollte jeder sein Leben so leben, wie er es für richt hält...aber halt dafür auch die Konsequenzen in Kauf nehmen.